Chronik

KLAUS-MASCHINENBAU - ein Unternehmen mit Tradition.

Angefangen haben wir mit der handwerklichen Herstellung von Werkzeugen und Maschinenteilen. Heute fertigen wir industriell Präzisionsteile. Die wichtigsten Meilensteine der Firmengeschichte:
1964 Firmengründung durch unseren Großvater Johann Klaus in Schopp. Im Keller seines Wohnhauses stellte er im Nebenerwerb die ersten Werkzeuge und Maschinenteile her.
1969 Auf dem Privatgrundstück in Schopp wurde eine Halle mit einer Produktionsfläche von 120 qm gebaut.
1971 Erwerb eines Grundstückes von 8.500 qm im Industriegebiet Kindsbach.
1971 Bau einer Fertigungshalle mit einer Fläche von 1.750 qm.
1972 Umzug in das neue Gebäude.
1972 Umfirmierung in eine Kommanditgesellschaft. Unser Vater Bernd Klaus tritt als Kommanditist in die Firma ein.
1984 Die ersten CNC-Maschinen kommen zum Einsatz.
1994 übergabe der Firma an Bernd Klaus als Alleininhaber.
1995 Unsere erste 5-Achsen CNC-Fräsmaschine mit Palettenwechsler erhält Einzug in den Maschinenpark. Dadurch eröffnet sich uns ein neues Teilespektrum.
2000 Umfirmierung in KLAUS-MASCHINENBAU KG. Jens und Erik Klaus treten als Kommanditisten ein.
2001 Errichtung einer Materiallagerhalle.
2002 Ausbau des Obergeschosses als Bürofläche.
2005 Zertifizierung nach DIN ISO 9000:2000.
2008 Umfirmierung in KLAUS-MASCHINENBAU GmbH & Co. KG. Bernd Klaus zieht sich aus dem Geschäft zurück und übergibt die Geschäftsleitung an seine Söhne, Jens und Erik.
 
KLAUS-MASCHINENBAU GmbH & Co. KG © 2009 | Impressum | AGB | made by Pixelwerk